WOKI Nachdreh für einen Werbespot

Das Bild konnte leider nicht geladen werden.
WOKI Nachdreh mit Lucas, Gesa, Philipp und Nian

Heute haben Niantong und ich zwei Stunden im Kino verbracht, um für den geplanten Werbespot für das WOKI in Bonn nachzudrehen. Nachdrehs sind keine Seltenheit und dienen als eine Möglichkeit, fehlende Szenen nachzuholen, um das Ergebnis möglichst gut zu gestalten. In diesem Falle hatten für das Ende notwendige Szenen gefehlt, die den fertigen Werbespot abrunden und so alles in allem deutlich verbessern sollen. Glücklicherweise brauchten wir so nicht all zu lange und konnten mit nur einem kleinen Team alle notwendigen Szenen umsetzen. Auf dem Foto sind somit Nian und Philipp (rechts), die beiden Hauptdarsteller Lucas und Gesa (Mitte) und ich (links) zu sehen.

 

Bereits vor ein paar Wochen drehten wir mit einem Team von knapp zehn Helfern und über 60 Statisten eine ganze Nacht lang durch. Hierbei  wurde der halbe Bertha-von-Suttner Platz mit Technik besetzt, um die Außenszenen richtig auszuleuchten. Anschließend ging es in den Saal, um mit der großen Anzahl an Statisten eine gut gelaunte Kino-Besucherschaft zu simulieren. Für Essen und Getränke war durch das WOKI und unseren lieben Sponsor VENDEL bzw. FRÜH gesorgt. Vielen Dank an dieser Stelle! 

 

Nach insgesamt zehn Stunden Arbeit ging es anschließend ohne Schlaf zurück in den Alltag. Erst nach 48 Stunden auf den Beinen lag ich schließlich fertig, aber glücklich über das Ergebnis im Bett.

 

Der Werbespot befindet sich aktuell in der Postproduktion und wird in wenigen Wochen online und vor jedem Film im WOKI auf der Leinwand zu sehen sein! Mehr Infos zum WOKI gibt es unter www.woki.de.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0